Osteopathie

Die sanfte Heilkunst

Was ist eigentlich Osteopathie?

Die Osteopathie ist ein alternatives Behandlungs- und Diagnosekonzept, welches in erster Linie nicht die Symptome sondern die Ursache finden und heilen will. Technische Hilfsmittel kommen sehr selten zum Einsatz, der Behandler nutzt seine Hände und Augen um der Ursache für bestimmte Krankheiten näher zu kommen. Der Grundgedanke der Osteopathie ist, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren.
 Bewegungsapparat, Schädel und Rückenmark , sowie innere Organe sind durch feine Gewebenetze „Faszien“ miteinander verbunden und funktionieren als System. Durch sanfte Griffe sollen auftretende Blockaden in diesen Verbindungen, gelöst werden. Man unterscheidet 3 Bereiche:

Cranio-Sacrale Osteopathie

Rhythmen innerhalb des Organismus

  • Cranio-Mandibuläre-Dsyfunktion
  • Migräne und Spannungskopfschmerzen
  • akute und chronische Schmerzen
  • Schleudertrauma
  • rheumatische Erkrankungen
  • Tinnitus
  • Schwindelanfälle
  • Depressionen/Stimmungsschwankungen
  • Hormonstörungen
  • Geburtsvorbereitung und -nachsorge
  • Entwicklungsstörungen von Säuglingen, Kindern /Jugendlichen

Parietale Osteopathie

Bindegewebe, Muskeln und Gelenke

  • Schmerzen im Bewegungsapparat
  • Bewegungseinschränkungen der Wirbelsäule
  • Schmerzen der Lendenwirbelsäule
  • Nackenbeschwerden
  • Schulter-Arm-Syndrom
  • Haltungsschäden der Hüften und der Wirbelsäule
  • Schmerzen in den Gelenken
  • Nachbehandlung von Brüchen, Operationsnarben
  • oder Unfallfolgen

Viscerale Osteopathie

Innere Organe und deren Aufhängungen

  • Chronische Verdauungsbeschwerden
  • Erkrankungen des Magens
  • Leber- oder Gallenprobleme
  • Chronische Blasenentzündung
  • Nierenerkrankungen
  • Lungenleiden
  • Chronische Müdigkeit
  • Nachsorge nach Operationen

Kinderosteopathie

Die Kinderosteopathie ist eine Spezialisierung innerhalb der Osteopathie. Babys, Kleinkinder und Jugendliche sind noch mitten in der körperlichen Entwicklung, deshalb ist es wichtig die unterschiedlichen Entwicklungsstufen des Kindes genau zu kennen. Muskeln, Nerven, Organe und Knochen wachsen und verändern sich stetig.

Die Osteopathie hilft dem Körper bei einer gesunden Entwicklung und unterstützt die Selbstheilungskräfte.

Die Kinderosteopathie ist eine Alternativ-Therapie und kann bei zahlreichen Symptomen helfen.

Einige Beispiele sind:

  • Kinder und Säuglinge mit Blähungen, Bauchschmerzen oder häufigem Spucken
  • Verdauungsbeschwerden
  • sogenannte Schreibabys
  • Schädelasymmetrien
  • Kinder und Säuglinge mit veränderter Bewegungsentwicklung und/oder sichtbaren Haltungsabweichungen
  • Kinder mit Konzentrationsstörungen
  • Unruhige Kinder, die starke Nervosität aufweisen
  • Jugendliche mit Wachstumsstörungen der Wirbelsäule


Wie lange dauert eine Kinderosteopathie Behandlung und wie viel kostet sie?

Die Behandlung kostet je nach Behandlungsdauer aktuell 45€ - 65€ für 30 bis 45 Minuten. Gerne nutzen Sie auch unsere Sommer- sowie Winteraktionen im Juli und Dezember jeden Jahres um vergünstigte Osteopathie Gutscheine zu erwerben.

Die Osteopathie ist in Deutschland im Gegensatz zu einigen anderen europäischen Ländern noch keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Daher müssen gesetzlich versicherte Patienten die Kosten der Behandlung selbst übernehmen. Von den privaten Versicherungen und Zusatzversicherungen werden die Kosten häufig ganz oder teilweise erstattet. Am besten, Sie erkundigen sich bei Ihrer Krankenkasse.

Bevor Sie zu dem Termin erscheinen ist meist eine Empfehlung für die Osteopathie von dem behandelnden Arzt oder der behandelnden Ärztin notwendig, damit die Ihre Krankenkasse Ihnen die Behandlung erstattet oder teilweise erstattet (auch hier von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich); ansonsten gilt es als komplette Privatleistung. Die Empfehlung sowie die Quittung nach dem Osteopathie Termin reichen Sie danach bei Ihrer Krankenkasse ein.

Kinderrehasport: Dienstags 16:00 | 17:00 | 18:00 Uhr

Grundsätzliches

Terminabsagen sollten so früh wie möglich und per Telefon 0208 - 46 87 63 22 erfolgen – möglichst 24 Stunden vor Therapiebeginn, spätestens bis 8:30 Uhr am Tag der Behandlung. Bei unentschuldigtem Fernbleiben kommt es für Sie zu einer Ausfallgebühr.

Rezepte

Die Heilmittel (Krankengymnastik, Massage, usw.) werden vom Arzt für Ihr individuelles Problem verordnet. Ihre Krankenkasse legt die Zuzahlung, die Dauer und Anzahl der Leistungen fest.
Kassenärztliche Rezepte sind nur 14 Tage ab Ausstellungsdatum gültig. Zwischen den einzelnen Behandlungen sollte der Zeitraum von 28 Tagen nicht überschritten werden. Bitte halten Sie sich an diese Regelungen und kümmern sich möglichst sofort nach Ausstellung des Rezeptes um Termine.

Was ist mitzubringen

Bitte bringen Sie beim ersten Termin das Rezept (falls nicht vorher schon geschehen), Ihre Versichertenkarte sowie den Befreiungsausweis (falls vorhanden) mit.
Ein Handtuch sowie eventuelle Arztberichte, Befunde oder Röntgenbilder sollten ebenfalls mitgenommen werden.
Um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen, empfiehlt es sich, ca. 10 Minuten vor Behandlungsbeginn in der Praxis zu sein.

Vereinbaren Sie einen Termin

Wir sind für Sie von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8:00 - 19:00 Uhr und Freitag in der Zeit von 8:00 - 16:30 Uhr und nach Vereinbarung unter 0208 - 46 87 63 22 erreichbar. Am Ende der Seite finden Sie unsere Standorte in Oberhausen und Duisburg.

Ihr Physio & Ergo Team in Oberhausen
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.